29.03.2014

Das Team Spirit Motorsport besuchte die Rallye Wittenberg. Zum einen als "normale" Zuschauer zum anderen um sich ein Bild vom Rallyesport zu machen. Im Grunde stand die Entscheidung Motorsport auf der Rundstrecke zu betreiben schon so gut wie fest. Bevor aber eine endgültige Entscheidung getroffen werden sollte, wollten sich Uwe und Wolfgang noch ein abschließendes Bild vom Rallyesport machen. Das was Rallye so attraktiv macht viel den Beiden gleich ins Auge. Hier ist das Können und der Mut des Fahrers viel entscheidener als auf der Rundstrecke. Der ganze Rallyezirkus erschien viel bodenständiger und die Teams freundschaftlich untereinander. Eigentlich genau was die Beiden gesucht haben. Nur gab es einige offene Fragen. Wie genau funktioniert das mit den Ansagen des Copiloten, wo bekommt man überhaupt einen Co her?  

Auch das Reglement schien sehr schwer durchschaubar zu sein. Nach diesem Wochenende war aber klar, Rallye ist noch nicht ganz vom Tisch. Durch einen Zufall entdeckten die beiden im Programmheft einen Rallyepiloten aus der Nähe. Was lag also nähr, als diesen mal anzurufen und zum Stammtisch einzuladen. Gesagt getan und wie sich herausstellte war dieser Kontakt auch sehr redselig und nahm die Einladung gerne an.

Es steht eine Entscheidung an

Es steht eine Entscheidung an